Generals stürmen an die Spitze

Generals siegen 27:0 gegen Spartans
Am gestrigen Sonntag kam es im American Football, in der Oberliga Nord 2011 Gruppe Niedersachsen-Bremen, zum Spitzenspiel zwischen den BG 74 Göttingen Generals und den Hannover Spartans. Im Maschpark Stadion zu Göttingen fertigten die Generals vor gut 350 Zuschauern die – bis dahin – auf Tabellenplatz eins stehenden Hannover Spartans mit 27:00 ab.
Bei bestem Wetter und einer tollen Kulisse boten sich die beiden Teams ein, bis ins vierte Quarter hinein, spannendes Footballspiel. Die ersten Punkte wurden in der Partie erst im zweiten Quarter durch den Göttinger Running Back Lars Schwarz erzielt. Gute Blocks und ein gebrochener Tackle waren die Voraussetzung dafür, dass Schwarz durch einen einen 20-Yard-Lauf sein Team mit 6:0 in Führung bringen konnte. Den Zusatzpunkt verwandelte Kicker Philip Arnold sicher zur 7:0 Führung.
Zwar konnten sich die Generals noch einmal durch einen langen Drive über das Feld arbeiten, doch ließen sie, auf Grund eines Fumbles kurz vor der Hannoveraner Endzone Punkte, auf dem Feld liegen. Das galt auch für den darauf folgenden Drive, bei dem ein schlechter Snap zu einem Field Goal-Versuch im vierten Versuch führte. Diesen verschoss Arnold. So stand es zur Halbzeit lediglich 7:0 und die Partie war längst noch nicht entschieden.

Gerhard punktet erstmalig
Im dritten Quarter knüpften beide Teams dort an, wo sie zur Pause aufgehört hatten. Nach einem guten Drive konnte dann aber erstmalig in dieser Saison auch Running Back Okke Gerhard punkten. Ein Lauf über 11 Yards und der erfolgreiche Zusatzpunkt brachten weitere sieben Punkte auf das Scoreboard. Zwischenstand am Ende des dritten Quarters – 14:0 für Göttingen.
Die Hauptstädter machten ihrem Namen aber auch im vierten Quarter alle Ehre. Sie kämpften mit allen Kräften gegen die weiter marschierenden Generals unermüdlich an. Erst zur Mitte des letzten Quarters konnten die Generals, durch einen schönen Lauf von Routinier Martin Grimm über 13 Yards, das Spiel für sich entscheiden. Auch diesem Touch Down war ein harter Drive vorangegangen. Mit dem erfolgreichen Zusatzpunkt stand es nun mehr 21:0 und die Partie war entschieden.
Dies bedeutete aber nicht, dass die Generals nun nachließen. Wieder in Ballbesitz sorgte ein weiter Lauf über ca. 35 Yards von Wing Back Daniel Olaf Störtz erneut für eine günstige Situation, konnte er doch erst im letzten Moment auf der 3-Yard-Linie gestoppt werden. Die letzten Meter machte nun erneut Okke Gerhard. Den Zusatzpunkt spielten diesmal die Generals aus, doch konnte Rookie Diederichs nur wenige Zentimeter vor der Endzone gestoppt werden. Damit war der Endstand von 27:0 erreicht.

Harte Defense trifft konzentrierte Offense
Das gesamte Spiel über war einzig die Offensive der Generals in der Lage dem Gegner die begehrten Yards abzuringen. Hannovers Angriff um den Running Back Prince Baffour war hingegen nicht in der Lage nennenswerte Raumgewinne zu erzielen. Die gut eingestellte Defense ließ ein ums andere Mal die Angriffsbemühungen Hannovers frühzeitig verebben.
Auf der anderen Seite des Balles, zeigte die Offensivabteilung Göttingens durch ihr hartes und konzentriertes Spiel, aus welchem Holz sie geschnitzt war. Nur wenige Fehler wurden gemacht und gut gesetzte Blocks eröffneten den eigenen Running Backs immer wieder neue Räume.
„So kann ein Footballspiel aussehen, wenn eine harte Defense und eine konzentrierte Offense am gleichen Strang zieht“, erläutert Pressesprecher Arnold den Erfolg und führt aus:“Wir haben es heute verstanden, den Spartans in allen Mannschaftsteilen den Schneid ab zu kaufen. Und ein shut out gegen den bisherigen Tabellenführer ist ein Fingerzeig in die Zukunft.“

Quarterergebnisse: 0:0; 7:0; 7:0; 13:0.
Generals Punkte: Okke Gerhard 12, Lars Schwarz und Martin Grimm je 6, Philip Arnold 3.

Generals laden zum Spitzenspiel

Am kommenden Sonntag empfangen die Footballer der BG 74 Göttingen Generals den Ligakonkurrenten aus Hannover, die Hannover Spartans, zum Spitzenspiel in der Oberliga Nord Gruppe Niedersachsen/Bremen.

Nachdem am Anfang Juni die Generals bereits zum Hinspiel nach Hannover fuhren und dort eine knappe Niederlage erlitten, findet nun das Rückspiel statt. Auch in diese Begegnung werden die Hauptstädter als Favorit gehen, haben sie doch die Winterpause genutzt um Massiv die Kadertiefe auszubauen. Die Generals selbst haben zwar viele Neuzugänge, doch vermögen diese allein Zahlenmäßig lediglich die Abgänge der vergangenen Saison zu kompensieren.

Doch trotz – oder gerade wegen – dieser Position als Außenseiter sind die Südniedersachsen guter Dinge, dem Rivalen aus Hannover diesmal eine Niederlage zufügen zu können. „Wir haben in den letzten Wochen an unseren Fehlern arbeiten und auch einige Blessuren ausheilen können“, berichtet Head Coach Matthias Schmücker und führt aus:“Dieses mal gehen wir ausgeruht ins Spiel und ich denke, dass es Hannover nicht mehr so leicht gelingen wird, meinen Jungs den Schneid ab zukaufen.“

Kick Off ist am Sonntag den 26.06.2011 um 15 Uhr im Maschpark Stadion zu Göttingen, Einlass ist wie immer um 14 Uhr.

Generals überrennen Zeven

Am vergangenen Sonntag empfingen die Göttingen Generals den Aufsteiger aus Zeven. Von der ersten Minute an zeigten die in allen Mannschaftsteilen dominierenden Generäle, dass für die Spielgemeinschaft aus dem Norden hier nichts zu holen sein würde.
Zunächst startete die Verteidigung der Leinestädter ins Spiel. Diese konnte die Offense von Zeven nach nur vier Spielzügen wieder vom Feld schicken. Die dann startende Offense brachte gleich den ersten Drive in die gegnerische Endzone. Ein Lauf von Running Back Arne Peiffer sorgte für die 6:0 Führung. Damit wurde dann auch das Schützenfest eingeleitet.
Die Offense der Generals konnte an diesem Tag vieles ausprobieren und fast alles gelang auf Anhieb. Überragend mit insgesamt vier Touch Downs war Running Back Lars Schwarz. „Die Gegner konnten uns in keinem Mannschaftsteil etwas entgegensetzen“ fasste Head Coach Matthias Schmücker das Spiel zusammen, und erläuterte weiter: „Wir haben nahezu allen Rookies Einsatzzeit geben können, die diese auch zumeist gut nutzten.“ Zwar hatte Running Back Martin Grimm mit Abstand den spektakulärsten Lauf, denn er brauchte nur einen Spielzug, um die 80 Yards von der eigenen 20-Yard-Linie bis in die gegnerische Endzone zurück zulegen, doch setzte ein Rookie den Schlusspunkt. Christian Diederichs brachte den Ball durch einen Lauf über Außen – aus gut 20 Yards – in die Endzone.
Die Generals-Defense ließ ebenfalls nichts anbrennen. Insgesamt konnte Zeven nicht mehr als fünf First Downs erreichen und lediglich ein langer Pass führte zum Erfolg. Darüber hinaus punktete die Defense ihrerseits erneut durch ein Saftey. Nose Tackle Björn Dhonau brachte den gegnerischen Running Back in dessen Endzone zu Fall.
Das nächste Spiel der Generals wird nicht lange auf sich warten. Bereits am kommenden Samstag, den 04.06.2011, werden die Footballer der BG 74 nach Hannover reisen. Der dortige Gegner, die Hannover Spartans, werden auf football-aktuell.de als Favorit geführt. Diese beiden Teams werden wohl auch den Gruppensieg unter sich aus machen.

Quarterergebnisse: 13:0, 24:0; 14:0, 14:7

Punkte: Lars Schwarz 24, Martin Grimm 12, Arne Peiffer 8, Christian Diederichs und Timo Effler 6, Sven Fiedler 4, Philip Arnold 3, Björn Dhonau 2.

Football schon am Samstag

Nach den ersten beiden erfolgreich bestrittenen Spielen erwarten die Footballer der BG 74 Göttingen Generals am kommenden Samstag die Footballer der Spielgemeinschaft Zeven Northern United.
Anders als sonst üblich, wird an diesem Wochenende, bereits am Samstag gespielt. Dies sollte für die bis dahin recht gut eingestellten Mannen um Head Coach Schmücker jedoch kein großes Problem darstellen, gehen sie doch hoch favorisiert ins Spiel. Nach football-aktuell.de wird den in Deutschland auf Platz 62 gelisteten Leinestädtern eine hohe Gewinnwahrscheinlichkeit errechnet.
Dieser Umstand führt aber nicht zu Nachlässigkeiten in der Vorbereitung. „Wir haben die Fehler der letzten beiden Spiele am Video analysiert und im Training daran gearbeitet diese abzustellen“, erläutert Schmücker die Vorbereitung und führt weiter aus:“Wir haben noch einige Chancen ungenutzt gelassen und durch Unachtsamkeiten den Gegnern immer wieder Möglichkeiten eröffnet, das darf im Hinblick auf die anstehenden Spiele gegen Hannover nicht mehr passieren.“
Für alle Zuschauer ist wie immer Einlass ab 14 Uhr, Kick Off ist um 15 Uhr. Nach dem Spiel laden die Footballer zum BBQ vor den Toren des Maschpark Stadions.

Generals bändigen Löwen

Nach dem Heimauftakt Anfang Mai, kamen die Footballer der BG 74 Göttingen Generals am vergangenen Sonnatg auch von ihrem ersten Auswärtsspiel in der Saison 2011 mit einem 56:14 Sieg vom Platz. Bei drückender Hitze empfingen die Gastgeber, die Footballer des 1. FFC Braunschweig, die Generals zur Partie.
Das erste Aufeinandertreffen beider Teams gestaltete sich recht schnell zu Gunsten der Göttinger. Nachdem die Löwenstädter zunächst das Angriffsrecht erhielten, aber vorerst keine Punkte gegen die stark aufspielende Defense der Göttinger erzielen konnten, bekam die Offensive der Generals das Angriffsrecht. Der erste Drive blieb auch hier punktlos. Erneut durch die Defense ins Spiel gebracht, erlief Running Back Arne Peiffer dann die 6:0 Führung, die durch Kicker Philip Arnold im Zusatzpunkt auf 7:0 ausgebaut werden konnte.
Eine starke Verteidigung
Nun drehte auch die Defense – und allen voran – Linebacker Florian Bangert richtig auf. Er alleine erzielte insgesamt 12 Punkte, indem er zwei gegnerische Pässe abfing und in die Endzone brachte. Die Defense fügte noch durch eine starke Mannschaftsleistung zwei weitere Punkte hinzu, indem sie den gegnerischen Running Back in dessen Endzone für einen Safety stoppte.
Die Offensive der Generals entschied noch vor der Pause die Partie. Dabei fing Rookie Tight End Timo Effler einen 62-Yard-Touchdown-Pass von Martin Grimm und auch Running Back Lars Schwarz erlief weitere Punkte. Die Braunschweiger erzielten noch vor der Halbzeit durch einen langen Pass den Anschluss zum 36:7 Halbzeitstand.
In der zweiten Hälfte bauten die Generals durch einen weiteren Touchdown von Rookie Wing Back Christian Meyer, sowie weitere Touchdowns von Arne Peiffer und Lars Schwarz die Führung aus. Der völlig überforderte Quarterback der Braunschweiger konnte auch in der zweiten Hälfte seine Offensive nicht erfolgreicher über das Feld führen. Einzig ein individueller Fehler in der Göttinger Verteidigung bereitete den Gastgebern einen Grund zum Jubel, denn dadurch wurde ein 93-Yard-Touchdown-Lauf ermöglicht.
Mit dem 56:14 Sieg konnten sich die Generals damit bereits an die Tabellenspitze ihrer Gruppe spielen. Am kommenden Samstag, den 28.05.2011, empfangen die Generals im heimischen Maschpark Stadion die Aufsteiger der Zeven Northern United. Einlass ist ab 14 Uhr, Kick Off um 15 Uhr.

Quarterergebnisse: 16:0; 20:7; 20:0; 0:7
Punkte: Lars Schwarz 12, Arne Peiffer 12, Florian Bangert 12, Christian Meyer, Timo Effler und Philp Arnold je 6, Defense 2.

Gelungener Heimauftakt

Einen gelungenen Heimauftakt feierten am vergangenen Sonntag die Göttingen Generals mit einem 54:06 Sieg über die Bremerhaven Seahawks. Das Footballteam Göttingens zeigte bei bestem Wetter den zahlreichen Zuschauern einige viel versprechende Ansätze.

Zunächst begann für die Generals die Defense und zeigte gleich im ersten Spielzug, dass sie nicht gewillt war Bremerhaven frei aufspielen zu lassen. Ein Quarterback Sack durch Nose Tackle Björn Dhonau beendete den Spielzug frühzeitig. So oder ähnlich ließ die Verteidigung nicht viel zu, erzeugte insgesamt vier Turnover und brachte die Offense häufig in guter Feldposition ins Spiel. Gekrönt wurde die Leistung der Verteidigung durch zwei Interceptions von Cornerback Matthias Fischer, von denen er eine direkt in die gegnerische Endzone brachte.

Touchdown

Lars Schwarz auf dem Weg in die Endzone - Foto: Indra

Der Angriff
Die Offense startete hingegen nervös ins Spiel und vergab zunächst eine gute Feldposition. Im Spielverlauf konnte sich der Angriff jedoch fangen und Punkte verbuchen. Bremerhaven bäumte sich nur noch einmal durch einen 80-Yard Touchdownpass auf und konnte zeitweise auf 14:06 verkürzen.
Insgesamt erzielte Fullback Lars Schwarz fünf Touchdowns. Nils Götje fing einen 48-Yard Touchdownpass von Arne Peiffer. Einen ganz besonderen Touchdown erzielte der Rückkehrer Martin Grimm. Er führte seine Offense gewohnt souverän über das halbe Spielfeld und erlief einen Touchdown durch die Mitte. Die Zusatzpunkte erzielte Kicker Philip Arnold.

Head Coach Schmücker resümierte nach dem Spiel:“Insgesamt haben wir etwas zu hoch gewonnen, da wir immer wieder Glück hatten und ein eigentlich misslungener Spielzug durch Einzelaktionen gerettet werden konnte. Wir haben viele Fehler gemacht, die es abzustellen gilt. Wir sind aber auf einem guten Weg und konnten allen Rookies Spielzeit gewähren, die diese auch mitunter gut genutzt haben.“

Sportler mit Herz
Die BG 74 Göttingen Generals freuen sich zudem, dass sie mit dem Autohaus Eckloff einen Sponsor gefunden haben, der sie bei der Aktion Sportler mit Herz unterstützt. Für jeden erzielten Punkt der Generals spendet das Autohaus Eckloff einen Euro an die Elternhilfe für das krebskranke Kind e.V. Aus der Defense werden für jeden zugelassenen Punkt drei Euro und für jeden groben Fehler und jedes persönliche Foul fünf Euro gespendet. Insgesamt sind so bereits am ersten Spieltag stattliche 96,00 Euro zusammen gekommen. Neun weitere Spiele stehen noch aus.

Das nächste Heimspiel findet am Samstag den 28.05.2011 um 15 Uhr im Maschpark Stadion gegen Zeven Northern United statt.

Quarterergebnisse: 7:0; 21:6; 6:0; 20:0
Punkte: Lars Schwarz 30, Nils Götje, Matthias Fischer, Martin Grimm und Philip Arnold je 6