Finale im American Football in Göttingen

Am kommenden Sonntag den 02.10.2011 treffen die Footballer der BG 74 Göttingen Generals um 15 Uhr zum Finale der Oberliga Nord 2011 auf die Elmshorn Fighting Pirates. Bei diesem Spiel geht es um nicht weniger als den Aufstieg in die Regionalliga Nord 2012.

Die beiden Kontrahenten treffen dabei nicht zum ersten Mal aufeinander. Bereits in der Regionalliga-Saison 2008 spielten beide Teams gegeneinander. Die Generals waren damals frisch in die Regionalliga aufgestiegen. Das Heimspiel konnte deutlich gewonnen werden, das Rückspiel war hingegen eine an Spannung kaum zu überbietende Footballschlacht. Nach einem Rückstand in der Halbzeit siegten die Südniedersachsen am Ende knapp und besiegelten damit auch den Abstieg der Fighting Pirates in die Oberliga.

Dieses Ergebnis wollen die Elmshorner nicht noch einmal hinnehmen. Bereits seit zwei Wochen wird sich auf das Spielsystem der Generals eingestellt und auch die Unterstützung wird mitgebracht. Der Hauptsponsor der Fighting Pirates unterstützt die Fans bei der Anreise und beteiligt sich an den Kosten für zwei Fanbusse.

„Alles in allem steht uns ein tolles Spiel ins Haus und wir freuen uns, dass wir unseren Fans dieses Spiel zu Hause bieten können“, führt Philip Arnold, Pressesprecher der Göttingen Generals, aus und erläutert weiter: „Die Fighting Pirates sind ein gut organisierter Verein, der auf hohem Niveau diesen Sport betreibt. Wir dürfen die Jungs aus Schleswig-Holstein nicht unterschätzen. Zwar läuft unsere Vorbereitung nicht ganz so rund, aber wir werden trotzdem am kommenden Sonntag alles geben.“

Das Spiel wird am Sonntag den 02.10.2011 um 15 Uhr angepfiffen. Der Einlass in das Maschpark Stadion ist wieder ab 14 Uhr. Bei bestem Wetter sind die Generals für lautstarke Unterstützung dankbar.

Generals souverän im Finale

Am vergangenen Sonntag siegten die Footballer der BG 74 Göttingen Generals im Halbfinalspiel gegen die Flensburg Sealords und sicherten sich so die Teilnahme am Finalspiel das – wegen des besseren Quotienten der Generals – auch im heimischen Maschpark stattfinden wird.

Die Generals starteten mit ihrer Offense ins Spiel. Anders als in den meisten Partien in diesem Jahr, wurden die Angriffsbemühungen jedoch erfolgreich unterbunden und die Gastgeber mussten sich vom Angriffsrecht trennen. Doch auch der Angriff der Flensburger produzierte wenig zählbares und so schickte die Defense der Generals die Gäste ein ums andere mal vom Feld. Dabei brachten sie die eigene Offense häufig in viel versprechende Feldpositionen.

Diese konnten jedoch erst im zweiten Quarter genutzt werden und ein Touch-Down-Lauf von Running Back Okke Gerhard brachte die ersten Punkte aufs Scoreboard. Der Zusatzpunktversuch wurde von Philip Arnold verwandelt. Noch im selben Quarter legte Running Back Lars Schwarz nach und baute die Führung auf 14:0 aus. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.

Nach der Pause schenkten sich beide Teams weiterhin wenig. Das Spiel blieb spannend. Die Generals bauten die Führung noch weiter aus und verwandelten auch den Zusatzpunktversuch für zwei Punkte erfolgreich, sodass zwischenzeitlich eine 22:0 Führung zu Buche stand. Die Sealords gaben sich jedoch nicht auf und im vierten Quarter führte ein kurzer Pass, den der Reciever weit über das Feld tragen konnte, zu den verdienten Anschlusspunkten. Auch den Zusatzpunktversuch spielten die Flensburger aus und verkürzten auf 22:08.

Im weiteren zeigten sich die Verteidigungsreihen undurchlässig und so endete das Halbfinalspiel vor gut 250 Zuschauern mit 22:08 für die Generals. Diese empfangen am 02.10.2011 die in der Parallelpartie erfolgreichen Elmshorn Fighting Pirates zum Finalspiel um den Aufstieg in die Regionalliga Nord 2012.

Generals sichern sich Play-Off-Heimrecht

Am vergangenen Sonntag sicherten sich die Footballer der BG 74 Göttingen Generals mit einem Auswärtssieg bei den Bremerhaven Seahawks die Tabellenspitze in der Oberliga Nord Gruppe Niedersachsen/Bremen. Nach vier Quartern stand ein 31:06 Sieg für die Südniedersachsen zu Buche.

Bereits im ersten Viertel machten die Generals alles klar und zauberten 22 Punkte bei keinem Gegenpunkt auf die Anzeigentafel. Die Running Backs Lars Schwarz, Arne Peiffer und Okke Gerhard erzielten je einen Touch Down, während die PATs sicher von Kicker Philip Arnold verwandelt werden konnten. Einziger Aufreger aus Sicht der Generals lieferte ein schlechter Snap bei einem PAT, den Christian Rathmann jedoch noch in zwei Punkte verwandeln konnte.

Das erste Viertel wurde mit einer langen Verletzungsunterbrechung beendet. Danach waren beide Mannschaften wie ausgewechselt. Während bei den Gastgebern immer mehr zusammen lief, stellte die Offense der Generals ihre Arbeit nahezu komplett ein. Das Spiel wurde sehr zerfahren und verlor an Attraktivität. Erst im dritten Quarter konnten wieder Punkte verbucht werden.

Dazu brachten die Generals den Ball zunächst wieder in die gegnerische Endzone und konnten auf 29:0 davon ziehen. Die Seahawks punkteten jedoch ihrerseits nach einem geblockten Fieldgoalversuch der Generals. Ein kurzer Pass über 15 Yards brachte den Gastgebern die ersehnten Punkte. Der Zusatzpunktversuch konnte jedoch verhindert werden. Zwischenstand 29:06.

Letztlich legte die Defense der Leinestädter noch einmal nach und brachte den Running Back der Seahawks in dessen eigener Endzone zu Fall. Ein Saftey für zwei Punkte führte damit zum Endergebnis von 31:06 für die Generals.

Damit sichern sich die Generals für die am kommenden Sonntag den 18.09.2011 beginnenden Play-Offs das Heimrecht. Die Mannen um Head Coach Matthias Schmücker werden die zweit platzierten der Gruppe Hamburg/Schleswig-Holstein, die Flensburg Sealords, um 15 Uhr zum Kick Off im heimischen Maschpark Stadion empfangen. Diese haben sich in der kleineren Gruppe noch am letzten Spieltag auf den zweiten Platz vorschieben können. Spannung sollte damit garantiert sein, denn schließlich geht es um den Aufstieg in die Regionalliga. Dazu muss aber ein Sieg her.

Punkte Generals: Okke Gerhard 12, Lars Schwarz und Arne Peiffer je 6, Philip Arnold 5, Christian Rathmann 2.
Quarterergebnisse: 0:22, 0:0, 6:9, 0:0.

Generals starten Jugendmannschaft

Am kommenden Montag den 12.09.2011 fällt der Startschuss zur Neu- bzw. Wiedergründung des Jugendfootballteams der BG 74 Göttingen Generals. Nachdem in der vergangenen Saison die Jugendmannschaft zurückgezogen werden musste, freuen sich nun die Verantwortlichen bei den Generals, den Neustart verkünden zu können.

Die Betreuung der Mannschaft übernehmen dabei Bernhard Albrecht und Rüdiger Heinze. Die Mannschaft wird trainiert von den beiden ehemaligen Jugendspielern und nunmehr erfolgreichen Herrenspielern Arne Grabenhorst und Lars Schwarz. Beide schafften nach einigen Jahren als Jugendspieler und der Berufung in die niedersächsische Jugenlandesauswahl, auch den Sprung ins Herrenteam.

„Wir freuen uns, dass innerhalb des Vereins sich Personen gefunden haben, die diesen tollen Sport wieder jungen Menschen näher bringen wollen,“ erklärt Pressesprecher Philip Arnold und führt aus: “Der relaunch des Jugendteams ist ein notwendiger Schritt zur Etablierung des Footballstandorts Göttingen und bringt auf lange Sicht auch der Herrenmannschaft gut ausgebildete junge Spieler. Zudem können wir damit den Jugendlichen Göttingens den perfekten Teamsport bieten, der über die Grenzen des Spielfeldes hinaus die Spieler voran bringt.“

Die Anforderungen
„Unsere Anforderungen an die zukünftigen Spieler sind recht simpel.“ erläutert Grabenhorst: “Wir suchen Jugendliche im Alter zwischen 15 und 18 Jahren, die Lust haben einen neuen Sport zu erlernen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Zum Probetraining sind nur Sportsachen und mächtig Spaß mitzubringen und – falls vorhanden – Fußballschuhe. Der Rest ergibt sich dann von alleine.“

Der Relaunch findet im Rahmen der Sportwochen am Kaufpark in Göttingen statt. Dort haben die Generals am Freitag den 09.09.2011 von 9 bis 14 Uhr einen Stand, durch den die zu dem Sportfest eingeladenen Schulklassen gezielt angesprochen werden sollen. Der zur Zeit noch bestehende Kern von knapp 10 Jugendspielern soll dadurch und durch das am 12.09.2011 um 17.30 Uhr stattfindende Probetraining im Maschpark Stadion auf ca. 30 Spieler aufgestockt werden.

Generals zu Hause ungeschlagen

Wenn die Hymne der Generals – Journey’s Don’t stop believing – im weiten Rund des Maschpark Stadions in Göttingen zu hören ist, ist jedem klar: It’s Game time!

So auch am vergangenen Sonntag als die Footballer der BG 74 Göttingen Generals zum ersten Spiel nach der Sommerpause die Zweite Mannschaft des 1. FFC Braunschweig empfingen. Nach knapp zweieinhalb Stunden stand fest, dass die Generals in der regulären Saison 2011 zu Hause nicht zu schlagen waren, schickten sie doch die Braunschweiger nach einer deutlichen 63:6 Klatsche zurück in die Löwenstadt.

Konzentriert von Anfang an
Von der ersten Minute schickten sich die Mannen um Head Coach Matthias Schmücker an, die Ungewissheiten der Sommerpause auszuräumen und zeigten in allen Mannschaftsteilen eine solide Leistung.

Die zunächst startende Defense schickte die Angriffsreihen Braunschweigs ein ums andere Mal ohne nennenswerten Raumgewinn vom Spielfeld. Sie ließ erst im zweiten Quarter ein First Down zu und wurde nur einmal von einem langen und präzisen Pass, der dann auch gleich über gut 80-Yards in die Endzone getragen wurde, überrascht. Den letzten Drive der Lions konnten die Generals an der eigenen 4-Yard-Linie stoppen.

Ein wahrer Punkteregen
Mit nur noch etwas mehr als einer Minute zu Spielen, bewegten die Generals in dem ihrerseits letzten Drive den Ball souverän über das Feld. In diesem Drive zeigte Routinier Moris Brinkwerth eine hervorragende Leistung. Er erlief zunächst in zwei Versuchen gut 36-Yards und schickte dann Rookie-Tight End Timo Effler mit einem langen Pass über 60-Yard in die Endzone. Auch den Zusatzpunkt verwandelte das Gespann Brinkwerth/Effler zum Endergebnis von 63 zu 6.

Die übrigen 55 Punkte erzielte der göttinger Angriff vom ersten Drive an, durch eine sehr konzentrierte Leistung. Allen voran erlief Fullback Lars Schwarz 5 Touch Downs. Er startete mit 82 erzielten Punkten ins Spiel und bei erlaufen seines Dritten Touch Downs, passierte er die Marke von 100 Punkten in der regulären Saison. Er ist damit nach Brinkwerth erst der zweite General, der diese Marke erreichen konnte. Darüber hinaus fing Blocking Back Florian Bangert einen weiteren Touch Down-Pass und die Tailbacks Arne Peiffer und Martin Grimm erliefen je einen weiteren Touch Down. Tailback Okke Gerhard erzielte zwei Two point conversions für insgesamt vier Punkte, Effler eine weitere und Kicker Philip Arnold verwandelte einen PAT für einen Punkt.

Insgesamt erreichten die Generals damit ihren zweit höchsten Sieg in der laufenden Saison und gewannen angesichts der zuvor geäußerten Unsicherheiten etwas zu Hoch. Der deutliche und frühe Vorsprung ließ Schmücker jedoch genügend Raum, weitere Rookies, die unter anderem erst in der Sommerpause zu den Generals stießen, Footballerfahrung sammeln zu lassen.

Das letzte Spiel der regulären Saison findet am 10.09.2011 in Bremerhaven statt. Bereits eine Woche später, am 18.09.2010, tragen die Generals ihr erstes Play-Off-Spiel vor heimischem Publikum aus.

Quarteergebnisse: 23:0; 6:0; 12:0; 22:6.
Generals Punkte: Lars Schwarz 30, Timo Effler, 10, Arne Peiffer, Florian Bangert, Martin Grimm je 6, Okke Gerhard 4 und Philip Arnold 1.

Generals empfangen 1. FFC Braunschweig

Am kommenden Sonntag den 21.08.2011 empfangen die Footballer der BG 74 Göttingen Generals die Zweite Mannschaft des 1. FFC Braunschweig. Kick-Off ist um 15.00 Uhr im Maschpark Stadion zu Göttingen.

Nach nunmehr sechs Wochen Sommerpause sind die Spieler um Head Coach Matthias Schmücker ausgeruht und hungrig und fiebern dem Spielbeginn entgegen. Der Gegner der Göttinger ist die zweite Mannschaft des deutschen Rekordmeisters, die Braunschweig NewYorker Lions. Aus dem Kader dieser zweiten Mannschaft werden regelmäßig nach der regulären Saison erfolgversprechende Talente in die erste Mannschaft gezogen, um in den Play-Offs die Nase vorn zu haben. Dieses System sieht sich bereits allein durch die Vielzahl der Meistertitel bestätigt und deutet auf die stärke des Teams aus der Löwenstadt.

Zwar konnte das Hinspiel Ende Mai gewonnen werden und auch Football-aktuell.de listet die Generals als knappen Favoriten, doch ließ in der Sommerpause die Trainingsbeteiligung urlaubsbedingt etwas nach. Daher gibt es zwar Hinweise auf einen Sieg der Gastgeber, doch muss dieser auch erst einmal gegen aufstrebende Löwen erkämpft werden.

Diese Umstände haben auch die Verantwortlichen nicht übersehen. Um die Abstimmung noch zu verfeinern, wird am Samstag vor dem Spiel eine Sondertrainingseinheit durchgeführt. Dabei sollen auch die erst nach Saisonbeginn hinzugekommenen Spieler weiter in die Mannschaft integriert werden.
Bei voraussichtlich sonnigem Wetter mit Temperaturen um die 25 °C sollten auch die übrigen Rahmenbedingungen für einen schönen Football-Nachmittag gegeben sein. Kick-Off ist um 15 Uhr, Einlass bereits ab 14 Uhr.

Generals stürmen an die Spitze

Generals siegen 27:0 gegen Spartans
Am gestrigen Sonntag kam es im American Football, in der Oberliga Nord 2011 Gruppe Niedersachsen-Bremen, zum Spitzenspiel zwischen den BG 74 Göttingen Generals und den Hannover Spartans. Im Maschpark Stadion zu Göttingen fertigten die Generals vor gut 350 Zuschauern die – bis dahin – auf Tabellenplatz eins stehenden Hannover Spartans mit 27:00 ab.
Bei bestem Wetter und einer tollen Kulisse boten sich die beiden Teams ein, bis ins vierte Quarter hinein, spannendes Footballspiel. Die ersten Punkte wurden in der Partie erst im zweiten Quarter durch den Göttinger Running Back Lars Schwarz erzielt. Gute Blocks und ein gebrochener Tackle waren die Voraussetzung dafür, dass Schwarz durch einen einen 20-Yard-Lauf sein Team mit 6:0 in Führung bringen konnte. Den Zusatzpunkt verwandelte Kicker Philip Arnold sicher zur 7:0 Führung.
Zwar konnten sich die Generals noch einmal durch einen langen Drive über das Feld arbeiten, doch ließen sie, auf Grund eines Fumbles kurz vor der Hannoveraner Endzone Punkte, auf dem Feld liegen. Das galt auch für den darauf folgenden Drive, bei dem ein schlechter Snap zu einem Field Goal-Versuch im vierten Versuch führte. Diesen verschoss Arnold. So stand es zur Halbzeit lediglich 7:0 und die Partie war längst noch nicht entschieden.

Gerhard punktet erstmalig
Im dritten Quarter knüpften beide Teams dort an, wo sie zur Pause aufgehört hatten. Nach einem guten Drive konnte dann aber erstmalig in dieser Saison auch Running Back Okke Gerhard punkten. Ein Lauf über 11 Yards und der erfolgreiche Zusatzpunkt brachten weitere sieben Punkte auf das Scoreboard. Zwischenstand am Ende des dritten Quarters – 14:0 für Göttingen.
Die Hauptstädter machten ihrem Namen aber auch im vierten Quarter alle Ehre. Sie kämpften mit allen Kräften gegen die weiter marschierenden Generals unermüdlich an. Erst zur Mitte des letzten Quarters konnten die Generals, durch einen schönen Lauf von Routinier Martin Grimm über 13 Yards, das Spiel für sich entscheiden. Auch diesem Touch Down war ein harter Drive vorangegangen. Mit dem erfolgreichen Zusatzpunkt stand es nun mehr 21:0 und die Partie war entschieden.
Dies bedeutete aber nicht, dass die Generals nun nachließen. Wieder in Ballbesitz sorgte ein weiter Lauf über ca. 35 Yards von Wing Back Daniel Olaf Störtz erneut für eine günstige Situation, konnte er doch erst im letzten Moment auf der 3-Yard-Linie gestoppt werden. Die letzten Meter machte nun erneut Okke Gerhard. Den Zusatzpunkt spielten diesmal die Generals aus, doch konnte Rookie Diederichs nur wenige Zentimeter vor der Endzone gestoppt werden. Damit war der Endstand von 27:0 erreicht.

Harte Defense trifft konzentrierte Offense
Das gesamte Spiel über war einzig die Offensive der Generals in der Lage dem Gegner die begehrten Yards abzuringen. Hannovers Angriff um den Running Back Prince Baffour war hingegen nicht in der Lage nennenswerte Raumgewinne zu erzielen. Die gut eingestellte Defense ließ ein ums andere Mal die Angriffsbemühungen Hannovers frühzeitig verebben.
Auf der anderen Seite des Balles, zeigte die Offensivabteilung Göttingens durch ihr hartes und konzentriertes Spiel, aus welchem Holz sie geschnitzt war. Nur wenige Fehler wurden gemacht und gut gesetzte Blocks eröffneten den eigenen Running Backs immer wieder neue Räume.
„So kann ein Footballspiel aussehen, wenn eine harte Defense und eine konzentrierte Offense am gleichen Strang zieht“, erläutert Pressesprecher Arnold den Erfolg und führt aus:“Wir haben es heute verstanden, den Spartans in allen Mannschaftsteilen den Schneid ab zu kaufen. Und ein shut out gegen den bisherigen Tabellenführer ist ein Fingerzeig in die Zukunft.“

Quarterergebnisse: 0:0; 7:0; 7:0; 13:0.
Generals Punkte: Okke Gerhard 12, Lars Schwarz und Martin Grimm je 6, Philip Arnold 3.

Generals laden zum Spitzenspiel

Am kommenden Sonntag empfangen die Footballer der BG 74 Göttingen Generals den Ligakonkurrenten aus Hannover, die Hannover Spartans, zum Spitzenspiel in der Oberliga Nord Gruppe Niedersachsen/Bremen.

Nachdem am Anfang Juni die Generals bereits zum Hinspiel nach Hannover fuhren und dort eine knappe Niederlage erlitten, findet nun das Rückspiel statt. Auch in diese Begegnung werden die Hauptstädter als Favorit gehen, haben sie doch die Winterpause genutzt um Massiv die Kadertiefe auszubauen. Die Generals selbst haben zwar viele Neuzugänge, doch vermögen diese allein Zahlenmäßig lediglich die Abgänge der vergangenen Saison zu kompensieren.

Doch trotz – oder gerade wegen – dieser Position als Außenseiter sind die Südniedersachsen guter Dinge, dem Rivalen aus Hannover diesmal eine Niederlage zufügen zu können. „Wir haben in den letzten Wochen an unseren Fehlern arbeiten und auch einige Blessuren ausheilen können“, berichtet Head Coach Matthias Schmücker und führt aus:“Dieses mal gehen wir ausgeruht ins Spiel und ich denke, dass es Hannover nicht mehr so leicht gelingen wird, meinen Jungs den Schneid ab zukaufen.“

Kick Off ist am Sonntag den 26.06.2011 um 15 Uhr im Maschpark Stadion zu Göttingen, Einlass ist wie immer um 14 Uhr.

Generals überrennen Zeven

Am vergangenen Sonntag empfingen die Göttingen Generals den Aufsteiger aus Zeven. Von der ersten Minute an zeigten die in allen Mannschaftsteilen dominierenden Generäle, dass für die Spielgemeinschaft aus dem Norden hier nichts zu holen sein würde.
Zunächst startete die Verteidigung der Leinestädter ins Spiel. Diese konnte die Offense von Zeven nach nur vier Spielzügen wieder vom Feld schicken. Die dann startende Offense brachte gleich den ersten Drive in die gegnerische Endzone. Ein Lauf von Running Back Arne Peiffer sorgte für die 6:0 Führung. Damit wurde dann auch das Schützenfest eingeleitet.
Die Offense der Generals konnte an diesem Tag vieles ausprobieren und fast alles gelang auf Anhieb. Überragend mit insgesamt vier Touch Downs war Running Back Lars Schwarz. „Die Gegner konnten uns in keinem Mannschaftsteil etwas entgegensetzen“ fasste Head Coach Matthias Schmücker das Spiel zusammen, und erläuterte weiter: „Wir haben nahezu allen Rookies Einsatzzeit geben können, die diese auch zumeist gut nutzten.“ Zwar hatte Running Back Martin Grimm mit Abstand den spektakulärsten Lauf, denn er brauchte nur einen Spielzug, um die 80 Yards von der eigenen 20-Yard-Linie bis in die gegnerische Endzone zurück zulegen, doch setzte ein Rookie den Schlusspunkt. Christian Diederichs brachte den Ball durch einen Lauf über Außen – aus gut 20 Yards – in die Endzone.
Die Generals-Defense ließ ebenfalls nichts anbrennen. Insgesamt konnte Zeven nicht mehr als fünf First Downs erreichen und lediglich ein langer Pass führte zum Erfolg. Darüber hinaus punktete die Defense ihrerseits erneut durch ein Saftey. Nose Tackle Björn Dhonau brachte den gegnerischen Running Back in dessen Endzone zu Fall.
Das nächste Spiel der Generals wird nicht lange auf sich warten. Bereits am kommenden Samstag, den 04.06.2011, werden die Footballer der BG 74 nach Hannover reisen. Der dortige Gegner, die Hannover Spartans, werden auf football-aktuell.de als Favorit geführt. Diese beiden Teams werden wohl auch den Gruppensieg unter sich aus machen.

Quarterergebnisse: 13:0, 24:0; 14:0, 14:7

Punkte: Lars Schwarz 24, Martin Grimm 12, Arne Peiffer 8, Christian Diederichs und Timo Effler 6, Sven Fiedler 4, Philip Arnold 3, Björn Dhonau 2.

Football schon am Samstag

Nach den ersten beiden erfolgreich bestrittenen Spielen erwarten die Footballer der BG 74 Göttingen Generals am kommenden Samstag die Footballer der Spielgemeinschaft Zeven Northern United.
Anders als sonst üblich, wird an diesem Wochenende, bereits am Samstag gespielt. Dies sollte für die bis dahin recht gut eingestellten Mannen um Head Coach Schmücker jedoch kein großes Problem darstellen, gehen sie doch hoch favorisiert ins Spiel. Nach football-aktuell.de wird den in Deutschland auf Platz 62 gelisteten Leinestädtern eine hohe Gewinnwahrscheinlichkeit errechnet.
Dieser Umstand führt aber nicht zu Nachlässigkeiten in der Vorbereitung. „Wir haben die Fehler der letzten beiden Spiele am Video analysiert und im Training daran gearbeitet diese abzustellen“, erläutert Schmücker die Vorbereitung und führt weiter aus:“Wir haben noch einige Chancen ungenutzt gelassen und durch Unachtsamkeiten den Gegnern immer wieder Möglichkeiten eröffnet, das darf im Hinblick auf die anstehenden Spiele gegen Hannover nicht mehr passieren.“
Für alle Zuschauer ist wie immer Einlass ab 14 Uhr, Kick Off ist um 15 Uhr. Nach dem Spiel laden die Footballer zum BBQ vor den Toren des Maschpark Stadions.