Generals überwinden Auswärtsschwäche

Am vergangenen Samstag, den 23.07.2016, reisten die Footballer der BG 74 Göttingen Generals zum Rückrundenauftakt in den hohen Norden, trafen dort auf die Lübeck Seals und gewannen mit 24:2.
 
Nachdem die Südniedersachsen das Hinspiel deutlich mit 40:00 gewinnen konnten, hätte man meinen können, dass die Generals souverän die Rückrunde auf sich zukommen lassen würden.
 
Hätte man meinen können, denn der Rückrundenauftakt lag in den Ferien und so fehlten neben dem Head Coach Matthias Schmücker, zahlreiche Stammspieler bei den Generals. Hinzu kam eine staubedingte Anreise von siebeneinhalb Stunden.
 
Von diesen Umständen ließen sich die Generals jedoch wenig beeindrucken. Erneut war es Moris Brinkwerth, der als Coach das Play-Calling übernahm und durch eine hervorragende Spielzugauswahl die Generals über das Feld führte.
 
Orest Oribko erzielte im ersten und zweiten Quarter jeweils einen Touchdown und krönte so das starke Laufspiel der Gäste.
 
Weitere Punkte erzielte der erst seit vier Wochen bei den Generals spielende Tobias Neumann, der im zweiten und dritten Quarter ebenfalls jeweils einen Pass für einen Touchdown fing.
 
Die Defense spielte, trotz erheblicher urlaubsbedingter Ausfälle fehlerlos. Die einzigen Gegenpunkte verursachte die eigene Offense indem sich der Ballträger nach der Sicherung eines freien Balles (Fumble) in der eigenen Endzone, nicht mehr aus dieser befreien konnte und der Spielzug dort beendet wurde (Safety).
 
Die Generals konnten mit dem ersten Auswärtssieg der Saison den Spitzenplatz in der Tabelle behaupten und freuen sich nun auf den 07.08.2016, denn dann kommt es in Göttingen zum nächsten Double-Header. Ab 11 Uhr die Junior Generals gegen die Hannover Junior Grizzlies und ab 15 Uhr die Partie der Generals gegen die Bremerhaven Seahawks.
Let’s go Generals!

Start in die Rückrunde

Am kommenden Samstag, den 23.07.2016, starten die Footballer der BG 74 Göttingen Generals in die Rückrunde der Oberliga Saison 2016. Mit einem Gastauftritt bei den Lübeck Seals sind die Generals fest entschlossen, die Auswärtsschwäche der laufenden Spielzeit zu beenden.
 
Mit bisher zwei Niederlagen in zwei Auswärtsspielen, steht es um die Fähigkeiten der Generals bei Spielen die nicht vor heimischem Publikum ausgetragen werden scheinbar schlecht. Diesen Eindruck möchten die Generals am kommenden Samstag in Lübeck ausräumen.
 
Zwar gewannen die Generals das Hinspiel am 12.06.2016 klar mit 40:00, doch stehen die Vorzeichen für das Rückspiel nicht sonderlich günstig.
 
Schuld daran ist die Urlaubszeit, sodass der erneut in der Verantwortung stehende Assistant Coach Moris Brinkwerth auf eine Vielzahl von Stammspieler verzichten muss. Brinkwerth selbst vertritt den urlaubsbedingt abwesenden Head Coach Schmücker. Dass Brinkwerth gegen Lübeck siegen kann, hat er aber bereits im Hinspiel eindrucksvoll gezeigt.
 
Für die Junior Generals kam es in der Sommerpause zu einigen Änderungen im Spielplan. Neben dem Rückzug der Jugend der Wolfsburg Blue Wings, ist das für den 24.07.2016 angesetzte Spiel gegen die Hannover Grizzlies, auf Wunsch beider Seiten, auf den 03.09.2016 verlegt worden. Dafür wurde das Spiel beider Teams in Göttingen auf den 07.08.2016 vorverlegt.
 
Dies bedeutet, dass das Göttinger Publikum beim am 07.08.2016 wieder einen Double Header erleben kann. Zunächst das Spiel der Junior Generals gegen die Junior Grizzlies um 11 Uhr und im Anschluss das Spiel der Generals gegen die Bremerhaven Seahawks. Der Kickoff dazu findet, wie gewohnt, um 15 Uhr statt.
 
Let’s go Generals!

Festung Maschpark

Am vergangenen Sonntag stellten die Göttingen Generals wieder einmal unter Beweis, dass es Gastteams im Maschpark Stadion sehr schwer haben.

Zunächst kam es um 11 Uhr zu dem Rückspiel der Junior Generals gegen die Spielgemeinschaft Schaumburg / Hannover. Nach vier Quartern ging die Mannschaft von Head Coach Lars Schwarz erneut ungeschlagen vom Feld. Ein souveräner 32:8 Sieg stand in den Büchern.

Im Anschluss trafen die Herren auf die Lübeck Seals, die im vergangenen Jahr noch in der Regionalliga spielten.
Die Generals gaben in dieser Partie in allen Bereichen den Ton an. Und so unterlagen auch die Gäste aus dem hohen Norden deutlich mit 40:00.

Während die Herren der Generals in die Sommerpause gehen, treten die Junior Generals bereits am kommenden Sonntag, den 19.06.2016, erneut vor heimischem Publikum um 15 Uhr gegen die Hannover Spartans an.

Einlass ist ab 14.30 Uhr, der Eintritt ist kostenlos.

Let’s go Generals!

Heimspiel Sonntag 12. Juni gegen die Lübeck Seals

Die Generals haben es bisher geschafft, jedes Heimspiel der Saison zu gewinnen. Die Auswärtsspiele bei den Hamburg Black Swans und den Bremerhaven Seahawks waren jeweils Niederlagen.

„Wir müssen uns bei den Niederlagen alle an die eigene Nase fassen. In Bremerhaven konnten wir schnell punkten, doch dann viel das System in sich zusammen und die Schiedsrichter waren mit unserer Spielweise überfordert“, kommentierte Präsident Philip Arnold.

In der Videoanalyse sind viele einfache Fehler aufgefallen. Blocks wurden falsch oder gar nicht gesetzt, die Runningbacks sind durch die falschen Löcher gelaufen oder die Defense-Line hat nicht genug Druck gemacht.
„Es sind leider nicht nur die unerfahren Spieler, die Fehler machen“, gestand Headcoach Matthias Schmücker. „Leider scheinen auch einige der erfahreneren Jungs die einfachsten Sachen aus dem Football 1×1 vergessen zu haben.“

„Wir haben die Zeit im Training genutzt und noch mal intensiv an unseren Schwächen gearbeitet. Wenn die meisten Jungs das umsetzen, was wir jetzt geübt haben, sehe ich für uns gute Chancen am Sonntag“, sagte Defense-Coach Morris Brinkwerth.

Mit reichlich Unterstützung vor heimischen Publikum werden die Göttingen Generals wieder zu ihrer Bestform auflaufen.

Einlass ab 14:00

Kickoff um 15:00

Let`s go Generals!

Generals zu Hause weiter ungeschlagen!

Im heutigen Spiel in der Oberliga Nord empfingen die Göttingen Generals, bei bestem Footballwetter und vor vollem Haus, die Firebirds aus Bremen. Nach vier Vierteln stand ein 20:00 Sieg für die Gastgeber in den Büchern.
 
Lange Zeit stand das Spiel auf der Kippe. Noch bis zur Halbzeitpause konnte keine der beiden Mannschaften punkten. Erst im dritten Quarter fanden die Gastgeber in die Endzone. Zunächst war es Marc Klinkermann der die Gastgeber in Führung brachte. Wenig später baute Lucas Barske die Führung aus. Die Zusatzpunktversuche scheiterten.
 
Im vierten Quarter folgte dann der letzte Touchdown. Erneut war es Lucas Barske, der sechs weitere Punkte auf das Scoreboard brachte. Den Zusatzpunkt verwandelte Jannis Ternedde und besiegelte so das 20:00 Endergebnis.
 
„Die Defense hat uns heute den Rücken freigehalten“, erläutert Head Coach Matthias Schmücker und kritisiert zugleich seine Offense: „Im Angriff mangelt es noch an der Umsetzung der Vorgaben. Dort fehlt auch noch das letzte bisschen Willen.“
 
Nach dem Sieg heißt es für die Generals nicht rasten, denn am kommenden Sonnabend geht es nach Bremerhaven. Dort wird gegen die heiß gehandelten Seahawks gespielt.
 
Let’s go Generals!

BG 74 Göttingen Generals – Saisonauftakt mit Doppelsieg

Am heutigen Sonntag, den 01.05.2016 trafen das Jugend- und Herrenteam der BG 74 Göttingen Generals auf die entsprechedenden Teams der Wolfsburg Blue Wings. Am Ende des Tages konnten die Junior Generals mit 44:12 und die Herren der Generals mit 35:14 siegen.Generals_20160501

Zunächst starteten die Junior Generals um 11 Uhr in die Partie. Bereits in den ersten drei Offensespielzügen konnten die Jungs von Head Coach Lars Schwarz zweimal Punkten. Die ca. 150 Zuschauer des Jugendspiels sahen im weiteren Verlauf einen deutlich überlegenen Generalsangriff. Auch die Verteidigung der Juniors ließ nicht viel zu und punktete sogars selbst. Die unerwartete Überlegenheit schlug sich dann auch im Endergebnis von 44:12 nieder.

Um 15 Uhr starteten dann auch die Herren der Generals in die Spielzeit 2016. Auch hier waren gleich die ersten beiden Drives erfolgreich und sind einmal von Lukas Barske und einmal von Marc Klinkermann mit einem Touchdown beendet worden. Den Zusatzpunktversuch verwandelte jeweils Kicker Philip Arnold.

Auch die Defense spielte vor den ca. 350 Zuschauern stark auf. Bereits den ersten Passversuch von Wolfsburg, fing Cornerback (Passverteidiger) Jascha Dräger in der Mitte des Feldes ab und brachte so die Offense in einer guten Ausgangsposition auf das Spielfeld. Im weiteren Verlauf sorgten einige Strafen der Verteidigung dafür, dass eigentlich schon verlorene Angriffsserien der Blue Wings doch noch am Leben gehalten wurden. So sorgte ein an der eigenen 10-Yard-Linie fallengelassener Punt für vier neue Versuche kurz vor der Generals-Endzone.

Vom Sofa auf das Feld – So einfach war es dann doch nicht

Die Generals konnten, zumindest was die Zahl der Spieler anging, aus den Vollen schöpfen. Mit 46 Spielern auf dem Roster, von denen 17 Spieler im Kader der Generals neu waren, hatte Head Coach Matthias Schmücker gewissermaßen ein kleines Luxusproblem. Es zeigte sich jedoch schnell, dass die vielen neuen Spieler noch einiges lernen müssen, um das Team nach vorne zu bringen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Nachdem Schmücker Rookies in der Offense einsetzte, begann diese Fehler zu machen und konnte kaum noch eine anständige Angriffsserie vortragen. Nach vielen erfolglosen Serien im dritten und vierten Quarter konnten die Generals aber doch noch einmal kurz vor Schluss zum 35:14 Endstand punkten.

Die vielen Rookies haben noch einen langen Weg vor sich“ fasste Head Coach Schmücker zusammen und ergänzte:“Jetzt zeigt sich, wer hart an sich arbeiten will und so den Leistungsunterschied zur ersten Offenseformation verkleinert.“

In der Defense zeigte hingegen der Rookie Steven Woitschek, dass Vorerfahrung sehr hilfreich sein kann. Woitschek spielte in der Junior GFL und zeigte im heutigen Spiel, dass er auch die Generals verstärken wird.

Für die Generals geht es am 08.05.2016 mit einem Auswärtsspiel gegen die Hamburg Black Swans weiter, bevor am 22.05.2016 im heimischen Maschpark Stadion die Bremen Firebirds empfangen werden.

Punkte der Generals:

12 Marc Klinkermann und Lukas Helfrich,
6 Punkte Lukas Barske,
3 Punkte Philip Arnold,
2 Punkte Sven Freerk.

 

Halbfinalsieg in Hamburg

Am gestrigen Samstag, den 19.09.2015, reisten die Footballer der BG 74 Göttingen Generals zum Halbfinal-Play-Off-Spiel nach Hamburg und trafen dort auf den Tabellenersten der Nordgruppe, die Hamburg Black Swans.

Die Leinestädter starteten hervorragend in das Spiel und schickten die Gastgeber nach drei Versuchen wieder vom Feld. Der etwas zu kurz geratene Punt der Black Swans sorgte für eine gute Ausgangsposition der Generals. Wenige Spielzüge benötigte die gut eingestellte Offense bis zum ersten Touchdown. Marc Klinkermann erlief diese ersten sechs Punkte über die Außenseite. Die Two-Point-Conversion (TPC) blieb ohne Erfolg. Auch der nächste Drive der Gastgeber verlief in der Art. Die Black Swans verließen das Feld früh und Marc Klinkermann erhöhte auf 12:0.

Bis zur Halbzeitpause kamen die Gastgeber nicht richtig ins Spiel und die Generals zogen unaufhaltsam davon. Finn Malinowski erhöhte auf 18:0 und Klinkermann legte mit der TPC erfolgreich nach, Zwischenstand 20:0. Noch im 2. Quarter gelang es der Defensivabteilung der Generals den Ball frei zu schlagen, aufzunehmen und von Andre Behrendt in die Endzone zu bringen. Kurz vor der Halbzeit legte die Offense mit einem Pass von Martin Grimm auf Jannis Ternedde nach. Halbzeitstand 32:0 für Göttignen.

Das 3. Quarter war wenig ansehnlich. Viele Fehler auf beiden Seiten verhinderten weitere Punkte. Erst im 4. Quarter legte noch einmal Philipp Scholze aus der Defense der Generals nach. Er fing einen Ball in der eigenen Hälfte ab und lieferte ihn 55 Yard später in der Endzone der Gastgeber ab. Danach punktete nur noch einmal Hamburg zum 38:7 Endstand.

Das weitere Halbfinale findet am 20.09.2015 in Braunschweig zwischen den Braunschweig Lions II und den Hamburg Ravens statt. Der Sieger trifft im Finale auf die Generals. Gewinnt Braunschweig das Halbfinale findet das Finale in Braunschweig statt, gewinnt Hamburg, dann haben die Generals am Wochenende des 3./4.10.2015 noch einmal ein Spiel zu Hause.

Die Punkte der Generals:
Marc Klinkermann 14
Finn Malinowski, Andre Behrendt, Jannis Ternedde und Philipp Scholze je 6

BG 74 Göttingen Generals – Halbfinale in Hamburg

Am morgigen Samstag, den 19.09.2015, reisen die Footballer der BG 74 Göttingen Generals zum Halbfinalspiel in der Oberliga Nord nach Hamburg und treffen dort auf Black Swans aus Bergedorf.

Bereits im letzten Jahr trafen die beiden Teams in den Play Offs aufeinandertreffen. Damals allerdings in Göttingen und der Sieg der Generals viel überdeutlich aus. Eine Erfahrung, die die Black Swans nicht noch einmal machen möchten. Auf ihrer Homepage präsentieren sie sich sehr selbst bewusst und deuten an, sich etwas passendes für die Offensive der Generals ausgedacht zu haben. Das Selbstbewusstsein ziehen die Bergedorfer – nachvollziehbarer Weise – aus der verdienten Tabellenführung in der Gruppe Nord.

Die Saison lief hingegen für die Generals alles andere als gut und auch reisen sie nicht in bester Besetzung an, doch geschlagen geben wollen sich die Leinestädter noch lange nicht: „Wir haben noch alles in der Hand“, führt Pressesprecher der Generals Philip Arnold aus und ergänzt: „Mit einem Sieg der Ravens gegen die Lions II sogar noch ein Finale in Göttingen.“

Gemeint damit ist die denkbare Konstellation nach der – ein Sieg der Generals vorausgesetzt – das Finale der Oberliga in Göttingen stattfindet, wenn im anderen Halbfinale die Hamburg Ravens bei den Braunschweig Lions II gewinnen.

Kick Off zum Halbfinale der Generals ist in Hamburg um 15 Uhr, den Liveticker gibt es, wie immer, auf der Generals-Fanseite unter: www.facebook.com/GoettingenGenerals

BG 74 Göttingen Generals – Unentschieden in Hamburg

Am heutigen Sonntag, den 09.08.2015, reisten die Footballer der BG 74 Göttingen Generals nach Hamburg zu dem Rückspiel in der Oberliga Nord, gegen Hamburg Ravens. Am Ende einer bis zum letzten Play spannenden Partie, stand es 30:30 unentschieden.

„Heute hat es nicht sein sollen“ resümiert Head Coach Matthias Schmücker und führt weiter aus: „Die Offense lief hervorragend, allerdings spielte die Verteidigung nicht so sicher wie sonst.“

Im ersten Quarter gingen die Generals in ihrem zweiten Drive durch Lukas Helfrich mit 6:0 in Front. Die Two-Point-Conversion verwandelte Marc Klinkermann zum Zwischenstand von 8:0 für die Gäste. Die Ravens antworteten prompt, allerdings gelang der Zusatzpunktversuch nicht, sodass die Generals noch immer führten. Der nächste Drive der Generals endete dann an der Mittellinie vorzeitig durch einen Fumble. Die Gastgeber ließen sich dann nicht zweimal bitten und zogen mit einem Touchdown und erfolgreicher TPC mit 14:8 an den Gästen vorbei.

Noch im zweiten Quarter sollte die Führung noch einmal wechseln. Lars Schwarz verwandelte sowohl einen Touchdown, als auch die anschließende TPC zum 14:16 Halbzeitstand für die Generals.

Nach der Pause erzielten die Ravens einen schnellen Touchdown via Pass über die Mitte und legten auch mit der TPC zum Zwischenstand von 22:16 erneut vor. Der sich anschließende 75-Yard-Drive der Generals führte diese erneut mit einem Lauf von Lukas Helfrich in die Endzone der Ravens. Allerdings war die TPC nicht erfolgreich, 22:22.

Nun brach das letzte Quarter an. Die Ravens gingen erneut mit einem Touchdown und einer weiteren TPC in Führung. Der Zwischenstand zur Mitte des letzten Quarters betrug damit 30:22 für die Hamburg Ravens. Die folgenden Schlussminuten waren an Spannung nicht zu übertreffen. Ein Drive der Generals führte, bei noch verbleibenden 3:49 Minuten Spielzeit, zum Ausgleich. Dieses mal erzielte Finn Malinowski den Touchdown und Martin Grimm sorgte durch die erfolgreiche TPC zum 30:30 Ausgleich.

Die Ravens waren nun noch einmal am Drücker. Der Drive endete aber frühzeitig mit einem Punt, sodass die Generals noch einmal an der eigenen 10-Yardlinie in Ballbesitz kamen. Diese arbeiteten sich systematisch über das Feld bis in Fieldgoal-Reichweite. Mit nur 5 Sekunden auf der Uhr war der 42-Yard Fieldgoalversuch jedoch zu kurz. Die Ravens hatten jetzt noch zeit für ein letztes Play. Ein Pass über die Mitte konnte aber von dem völlig freistehenden Reciever nicht gefangen werden, die Spielzeit lief aus.

„Mit dem Ergebnis können wir nicht zufrieden sein“, erläutert Pressesprecher der Generals, Philip Arnold. „Wir konnten uns auf der langen Busfahrt hervorragend auf das Spiel einstellen, aber manchmal macht man einfach zu viele Fehler und dann reicht es am Ende einfach nicht mehr.“

Punkte der Generals:

Lukas Helfrich 14

Lars Schwarz 8

Finn Malinowski 6

Martin Grimm und Marc Klinkermann je 2

 

Let’s go Generals!

BG 74 Göttingen Generals – Rückspiel in Hamburg

Am kommenden Sonntag, den 09.08.2015, reisen die Footballer der BG 74 Göttingen Generals nach Hamburg, um dort das Rückspiel in der Oberliga Nord gegen die Hamburg Ravens zu bestreiten. Das Spiel sollte eigentlich bereits am 10.05.2015 stattfinden, doch war die Sportanlage in Hamburg doppelt belegt, sodass in die Ferien ausgewichen werden musste.

Das Hinspiel gewannen die Südniedersachsen ende Juni vor heimischem Publikum deutlich mit 34:14. Dem traditionell sehr starken Team aus Hamburg steckte dabei zum einen eine lange Busreise in den Knochen und zum anderen taten sie sich mit dem Spielsystem der Generals schwer. Bei dem nun anstehenden Rückspiel sind die Vorzeichen, zumindest im Hinblick auf die Busfahrt andersherum.

Wir sind gespannt wie die Ravens aufgelegt sein werden. Uns liegt der Termin der Ferien wegen nicht besonders, da aber nach den Ferien nicht mehr allzu viel Zeit bis Saisonende ist, kam ein späterer Termin nicht in Betracht“, führt Pressesprecher Philip Arnold aus.

Kick Off des Spiels in Hamburg ist um 15 Uhr, einen Live-Ticker gibt es auf der Generals-Fanpage auf Facebook unter: www.facebook.com/GoettingenGenerals.

Let’s go Generals!